Kindersitz Alarm

Kindersitz Alarm nutzen für die Sicherheit unserer Kinder. Bei hohen Temperaturen kann das Auto durch die Sonneneinstrahlung innerhalb weniger Minuten zu einer tödlichen Falle für Kinder und Tiere werden. Der Kindersitz Alarm soll im Rahmen der Verkehrssicherheit verhindern, dass Kinder alleine und unbeaufsichtigt im Auto zurück bleiben.

Verkehrssicherheit

In den letzten Jahren verstarben in Italien mehrere Kinder. Diese wurden von ihren Eltern alleine im Autokindersitz zurück gelassen. Die italienische Regierung hat auf die besorgniserregende Entwicklung im Bereich der Verkehrssicherheit reagiert. Die Pflicht Kindersitze mit Alarm nachzurüsten wurde noch im Jahr 2019 landesweit eingeführt.

Kindersitz mit Alarm nachrüsten

In Deutschland gibt es bisher noch kein Gesetz, das vorschreibt den Kindersitz Alarm nachzurüsten. Auf der Messe Kind und Jugend, die Ende des Jahres 2019 in Deutschland stattfand, wurden bereits Autokindersitze mit Alarmfunktion thematisiert. Die Hersteller präsentieren auf dieser Messe unter anderem Warnsysteme für Kindersitze. Diese sollen im im stressigen Alltag von Eltern in einem hohem Maß zur Kindersicherung beitragen. Eltern sollten im Bedarfsfall an ihre Kinder im Auto erinnert werden.  Vorgestellt wurde unter anderem das Maxi-Cosi e-Safety Sitzkissen für den Autokindersitz, das noch im Jahr 2020 auf dem deutschen Markt angeboten werden soll.

Kindersitz Alarm in Italien Pflicht

In Italien müssen Kleinkinder seit Ende 2019 bis zum vierten Lebensjahr in Kindersitzen mit Alarm gesichert werden. Dadurch soll insbesondere verhindert werden, dass Eltern ihre Kinder im Auto vergessen. Die Regelung zur Kindersitzpflicht in Italien ist am 07. November 2019 in Kraft getreten und gilt für Fahrzeuge, die in Italien zugelassen sind. Folgende technische Voraussetzungen müssen nach jetzigem Kenntnisstand beim Kindersitz Alarm erfüllt sein. Das Warnsystem muss am Kindersitz vorhanden und im Fahrzeug integriert sein, zusätzlich ist ein mit dem Kindersitz und dem Fahrzeug verbundenes externes Gerät vorgeschrieben.

Bußgeld für Kindersitze ohne Alarm

Wird für die Sicherung der Kinder im Auto ein Kindersitz ohne Alarm verwendet, kann der Verstoß in Italien durch die Polizei mit einem Bußgeld von 81 bis zu 326 Euro geahndet werden. Zusätzlich erhält der Fahrer einen Abzug von fünf Punkten nach dem in Italien geltenden Punktesystem.

Kindersitz Alarm nur für in Italien zugelassene Fahrzeuge vorgeschrieben

Die Pflicht zur Nutzung von Kindersitzen mit Alarm gilt ausschließlich für in Italien zugelassene Fahrzeuge. Nur im Ausnahmefall, wenn der Fahrzeugführer seinen Wohnsitz in Italien hat, gilt die Pflicht zur Verwendung von Kindersitzen mit Alarm auch für im Ausland zugelassene Fahrzeuge.

Wer also mit der Familie mit dem in Deutschland zugelassenen Fahrzeug nach Italien in den Urlaub fahren will, kann dies auch ohne Kindersitz Alarm bedenkenlos tun.

Sollten Sie jedoch beabsichtigen, für die Urlaubszeit in Italien einen Mietwagen anzumieten, ist folgendes zu beachten. Im Vorfeld sollte abgeklärt werden, ob Kindersitze mit dem gesetzlich vorgeschriebenen Alarm für das Fahrzeug vor Ort verfügbar sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.