Osann Klima Max Dual

Die meisten Eltern werden diese Situation kennen. In den Sommermonaten hebt man das Kind nach einer Autofahrt aus dem Kindersitz, es ist total verschwitzt und muss sofort umgezogen werden. Doch der Wechsel der Kleidung erfolgt nicht ohne Gegenwehr. Oder im Winter wird das Kind mit einer dicken Jacke in den Autokindersitz gesetzt, der Gurt sitzt nicht mehr optimal und die Sicherheit für das Kind im Straßenverkehr ist nicht mehr optimal gewährleistet, aber soll ich jetzt das Kind ohne Jacke frieren lassen und ein erhöhtes Infektrisiko eingehen. Der letzte Infekt ist doch gerade erst richtig überstanden und noch nicht so lange her. Doch könnte es bald eine Lösung für das Problem geben.

Auf der Messe Kind und Jugend, die Ende des Jahres 2019 in Köln stattfand, hat der Hersteller Osann mit dem klimatisierten Kindersitz Klima Max Dual eine Innovation vorgestellt. Bei dem Klima Max Dual von Osann handelt es sich um einen Autokindersitz mit Klimatisierung, der im Sommer für Kühle und im Winter für Wärme steht. Der Kindersitz wurde auf der Messe für den Innovation Award der Kind + Jugend nominiert.

Der Klima Max Dual ist für die Wintermonate mit einer Sitzheizung ausgestattet, die eine angenehme Wärme garantiert und eine die Sicherheit beeinträchtigende Winterjacke überflüssig macht.

Für die Sommermonate verfügt der Klima Max Dual über eine Kühlfunktion. Der Temperatursensor ermittelt die Temperatur und stellt diese auf einem kleinen Display dar. Am Kindersitz selbst kann eingestellt werden, ab welcher Gradzahl der Kühlvorgang automatisch gestartet werden soll. Die angestaute warme Luft wird dann von der Sitzfläche zur Seite abgeleitet und es entsteht eine Luftzirkulation, die einen Hitzestau vermeidet.

Die Zeiten, in denen Kinder schweißgebadet aus dem Autositz genommen und umgezogen werden müssen, könnten bald der Vergangenheit angehören. Aktuell ist der Klima Max Dual Autokindersitz von Osann, der Kind und Eltern einen erheblichen Mehrwert bietet, noch nicht im Handel erhältlich

Maxi-Cosi Sitzkissen eSafety

Kinder werden weltweit immer häufiger an heißen Sommertagen im Kindersitz von ihren Eltern alleine im Auto zurück gelassen. Das kann schnell zu gesundheitlichen Problemen bis hin zum Tod führen. Bereits bei einer Außentemperatur von 20 Grad, kann es für Babys, Kinder und Tiere schnell zu einer Gefahr werden. Bereits nach den ersten 10 Minuten erhöht sich die im Auto vorhandene Gradzahl um mehr mehr als die Hälfte. Dies ist vielen Eltern nicht bewusst. Die Hersteller setzen daher verstärkt auf smarte digitale Sicherheitsfunktionen bei ihren Produkten. Maxi-Cosi bringt noch 2020 mit dem e-Safety Sitzkissen eine Innovation zur Optimierung der Kindersicherheit auf den Markt, die Digitalisierung macht also auch nicht vor dem Kindersitz im Auto halt: Das smarte Sicherheitstool soll eine Gefährdung des Kindes verhindern, falls die Eltern es in stressigen Situation im Kindersitz sitzend im Auto vergessen sollten.

Wie funktioniert das neue eSafety Sitzkissen Warnsystem?

Das eSafety Sitzkissen von Maxi-Cosi wird auf die Sitzfläche des Kindersitzes gelegt und über Bluetooth sowie einer App mit dem Smartphone der Eltern verbunden. Durch die Sensorpad Drucksensoren im eSafety Sitzkissen, erkennt das Sicherheitssystem, inwieweit sich noch ein Kind im Autokindersitz befindet. Entfernt sich das verbundene Smartphone aus der Bluetooth-Reichweite vom Auto, wird über das integrierte Warnsystem des eSafety Sitzkissen ein erster Alarm generiert. Reagieren die Eltern nicht innerhalb einer Minute auf den Alarm, wird der zuletzt bekannte GPS-Standort des Autos an eine Coud-Plattform übermittelt. Diese Cloud-Plattform teilt die gespeicherten Informationen an bis zu drei zuvor festgelegte Notfallkontakte mit.

Für welchen Kindersitze kann eSafety Sitzkissen von Maxi-Cosi genutzt werden?

Das eSafety Sitzkissen wird mit den meisten Autokindersitzen von Maxi-Cosi verwendet werden können, die entsprechenden Modelle können der Produktbeschreibung nach der Markteinführung entnommen werden.

Was kostet das Maxi-Cosi eSafety Sitzkissen?

Das Maxi Cosi eSafety Sitzkissen soll zu einem Preis von rund 80 Euro erhältlich sein.

Toilettensitz Kinder

Der Umstieg von der Windel auf die Toilette gehört im Leben von Kindern und ihren Eltern zu den größten Schritten in der Entwicklung. Während Eltern voller Ungeduld den Tag kaum erwarten können, brauchen Kinder neben Zeit auch viel Unterstützung um trocken und windelfrei zu werden – der Toilettensitz für Kinder ist in diesem Zusammenhang ein praktisches Hilfsmittel, um die Neugier bei Kindern am Toilettengang zu wecken und den beschwerlichen Weg für alle beteiligten Familienmitglieder zu erleichtern. Mit der Hilfe eines Toilettensitzes werden Kinder spielerisch an die Benutzung von WC´s und ihr eigenes Körpergefühl herangeführt. Der Umstieg von der Windel auf den Toilettensitz kann sich aber am Anfang genau so schwer gestalten, wie eine Alternative für Gelierzucker bei der Frühstücksmarmelade zu verwenden.

Durch einen eigenen Toilettensitz sind Kinder nicht mehr auf die Unterstützung durch die Eltern angewiesen, sondern können bei Bedarf eigenständig und zeitnah auf das WC gehen. In einem gewissen Maß wird der kindliche Drang zur Selbständigkeit dabei unterstützt. Die Eltern wiederum haben mehr Ruhe, da die Kinder nicht mehr der Gefahr ausgesetzt sind in die Toilette zu fallen.

In diesem Artikel werden Ihnen die beiden verschiedenen Varianten von Toilettensitzen für Kinder mit ihren Vorteilen und Nachteilen vorgestellt. Vielleicht kommt ein Toilettensitz auch für Sie und Ihre Familie als Anschaffung in Frage.

Ab wann ist ein Toilettensitz für Kinder sinnvoll?

Kinder sind individuell und entwickeln sich unterschiedlich, es gibt daher keinen pauschalen Richtwert, wann die Anschaffung eines Toilettensitzes erfolgen sollte. Die Initiative zum Trocken werden sollte dabei immer von den Kindern und nicht von den Eltern ausgehen. Gerade hier ist Vorsicht geboten, denn ein zu früher Einstieg in das Toiletten Training kann zu einer Verunsicherung bei den Kindern führen und den Prozess verlangsamen.

Erst wenn die Kinder dazu bereit ist, sollte die Anschaffung eines Toilettensitzes vorgenommen werden. Typische Verhaltensmuster hierfür sind, dass Kinder ein zunehmendes Interesse am Toilettengang der Eltern entwickeln und den Eltern mitteilen, dass sie das Geschäft verrichtet haben oder die Windel gewechselt werden muss.

Wie teuer ist ein Toilettensitz für Kinder?

Toilettensitze für Kinder sind in einer Preisspanne von 10 bis 40 Euro erhältlich. Es gibt natürlich auch teurere Varianten mit einem ausgefallenen Design oder zusätzlichen Extras.

Welche Arten von Toilettensitzen für Kinder gibt es?

Es gibt zwei verschiedenen Varianten für Kinder, den Toilettensitz mit oder ohne Treppe. Häufig wird auch der Begriff Toilettensitz für Kinder mit oder ohne Leiter verwendet. Unterschiede gibt es hier nur bei der Bezeichnung, diese wird im Rahmen der Vermarktung vom jeweiligen Hersteller individuell ausgewählt.

Im folgenden Abschnitt werden wir Ihnen die beiden Varianten von Toilettensitzen für Kinder einschließlich der Vorteile und Nachteilen vorstellen.

Was zeichnet einen Kinder Toilettensitz ohne Treppe aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Ein Kinder Toilettensitz ohne Treppe bzw. Leiter ist ein Toilettenaufsatz, der direkt über der Kloobrille der Eltern über eine Befestigung angebracht wird. Durch den Toilettenaufsatz wird die Sitzfläche für die Kinder verkleinert. Diese Variante des Toilettensitzes wird im Vergleich zum Töpfchen häufig von Eltern für ihre Kinder beschafft, da die Reinigung einfacher durchzuführen ist. Die Ausscheidungen landen direkt in der Toilette.

Kinder, an die Nutzung von Toilettensitzen gewohnt sind, haben das Gefühl, wie Mama und Papa auf die Toilette gehen zu können. Es kann daher bei Bedarf eine schnellere Umgewöhnung auf einen normalen Toilettensitz erfolgen. Auch die Benutzung von öffentlichen WC’s wird im Alltag auf weniger Widerstand stoßen, da die Kinder sich an den Toilettensitz gewöhnt haben.

Ein bedeutender Nachteil ist, dass Kinder nicht eigenständig auf den Toilettensitz hinaufkommen, was eine weitere mit Kosten verbundene Anschaffung einer Aufstiegshilfe erforderlich macht. Alternativ müsste ein Elternteil das Kind jedes Mal bei der Benutzung des Toilettensitzes unterstützen. Aufgrund der Höhe sind die Erwachsenen aus Sicherheitsgründen dazu gezwungen, dabei zu bleiben bis das Kinder sein Geschäft verrichtet hat. Dies kann unter Umständen bei einem guten Kinderbuch schon einem länger dauern.

Toiletten haben in der Regel eine Standardgröße. Kloobrillen und Toilettensitze für Kinder wurden von den Herstellern an diese Maße angepasst. Vor dem Kauf eines Kinder Toilettensitzes sollten dennoch die jeweiligen Produktabmessungen überprüft werden.

Was zeichnet einen Toilettensitz für Kinder mit Treppe aus und was sind die Vorteile und Nachteile?

Der Toilettensitz für Kinder mit Treppe bzw. Leister ist mit einem Gestell ausgestattet, welches Kindern die Möglichkeit bietet, auch ohne Eltern auf die Toilette zu steigen. Einige Hersteller haben ihre Modellvarianten mit höhenverstellbaren Stufen ausgestattet.

Als Vorteile können die gleichen, wie beim Toilettensitz für Kinder ohne Treppe bzw. Leiter aufgeführt werden. Während die Vorteile ohne Ausnahme beibehalten werden, besteht für die Kinder zusätzlich die Möglichkeit, den Toilettensitz ohne Hilfestellung der Eltern und ohne Zeitverzug zu benutzen. Gleichzeitig ist es die sicherere Variante, da eine bessere Sitzposition eingenommen werden kann. Durch die Abstellmöglichkeit der Füße auf dem Gestellt wird die Gefahr des Herunterfallens verringert.

Der Toilettensitz für Kinder mit Treppe bzw. Leiter ist nur für ältere Kinder geeignet, die bereits sicher Treppen steigen können. Auch hier ist auf die entsprechende Passform zu achten. Ein zu erwähnender Nachteil ist, dass der Toilettensitz für Kinder mit Treppe bzw. Leiter viel Platz einnimmt und dadurch nur für flächenmäßig größere Bäder geeignet ist. Alternativ gibt es einklappbare Modelle, die dabei helfen können, im Badezimmer Platz zu sparen.