Baby Badeeimer

Auf den ersten Blick mag ein Baby Badeeimer wie ein ganz normaler Eimer aussehen, den jeder aus seinem privaten Haushalt kennt. Doch bei genauerer Betrachtung handelt es sich um ein praktisches Hilfsmittel, das jungen Eltern die aufregende Anfangszeit nach der Geburt erleichtert. Für das Baden von Neugeborenen und Frühchen ist  der Baby Badeeimer einfach anzuwenden. Für Ihr Baby kann er dabei zu einem ganz besonderen Ort der Entspannung mit einem hohen Wohlfühlfaktor werden. Der Baby Badeeimer ist ein warmer von Wasser umgebener Badeplatz, der Ihrem Baby die Geborgenheit zurückgibt, die es schon aus Mamas Bauch von der Schwangerschaft kennt. In der neuen großen Welt, die Ihr Liebling gerade für sich neu entdeckt, wirkt sich dieses Gefühl der Geborgenheit beim Baden im Baby Badeeimer beruhigend  aus. Der Baby Badeeimer hat seine Beliebtheit und Popularität in den vergangenen Jahren stetig steigern können. Er wird nicht nur in Hebammenpraxen genutzt, sondern zusätzlich von Kinderärzten und Kinderkrankenschwestern zum Baden von Babys empfohlen. Für die Beliebtheit des Baby Badeeimers bei jungen  Eltern gibt es eine Vielzahl von nachvollziehbaren Argumenten.

Im diesem Artikel erhalten Sie einen Einblick in die Funktionsweise, den therapeutischen Nutzen und die Vorteile, die sich bei der Verwendung eines Baby Badeeimers ergeben. Ein weiterer Bestandteil des Artikels ist eine Einführung in das Baden von Babys in Badeeimern. Im Anschluss werden Ihnen die Baby Badeeimer Tummy Tub und Delta Shantala mit ihren Produkteigenschaften vorgestellt. Diese beiden Baby Badeeimer werden von Kindersitze-Ratgeber zum Kauf empfohlen. 

Und vielleicht kommt ein Baby Badeeimer auch für Sie und Ihre Familie als Anschaffung im Rahmen der Baby Erstausstattung oder als Geschenk zur Geburt in Frage.

Mein Baby ist noch nicht geboren – Warum sollte ich mich jetzt schon damit befassen?

Irgendwann wird der Zeitpunkt kommen – Babys erstes Bad alleine mit den Eltern. Zu diesem Zeitpunkt sollten Sie vorbereitet sein und einen Baby Badeeimer zu Hause haben. Doch die Anschaffung alleine reicht nicht aus. Viele Fragen zum Baden von Babys und zur richtigen Handhabung eines Badeeimers werden zu einer gewissen Unsicherheit bei Ihnen führen. Deshalb sollten Sie sich mit dem Thema „Baden im Baby Badeeimer“ nicht erst kurz oder nach der Geburt befassen, sondern am besten schon mehrere Monate davor.

Ab wann kann ein Baby im Badeeimer gebadet werden?

Nach der Geburt werden Babys bis zum Abfallen des Nabelschnurrests nicht gebadet. Sie werden bis dahin vorsichtig und sanft mit einem feuchten Waschlappen sauber getupft. Bis der Nabelschnurrrest abgefallen und der Nabel gut verheilt ist, dauert es rund zwei Wochen. Das Baby wird dann in der Regel unter Aufsicht und Anleitung der Nachsorgehebamme im Waschbecken des Badezimmers gebadet. Hierbei kommen die Babys zum ersten Mal mit Wasser in Kontakt, was aufgrund der neuen ungewohnt kühlen Situation schnell zu vehementen Protesten führen kann. Wenn der Umgang beim Baden des Babys sicherer geworden ist und Sie sich dazu bereit fühlen, spricht nichts gegen eine Umstellung auf das Bad im Baby Badeeimer. 

Auf die Frage wie oft das Baby gebadet werden soll, gibt es keine pauschale Antwort. Neugeborene sollten nur sehr selten gebadet werden. Zu viel Baden könnte die Haut austrocknen und dadurch Neurodermitis begünstigen. Als Richtwert wird ein wöchentlicher Badetag für Neugeborene zugrunde gelegt. Nach und nach kann dann auf zwei Badetage wöchentlich erhöht werden. Vertrauen Sie einfach auf Ihr Bauchgefühl.

Bis zu welchem Alter kann ein Baby Badeeimer genutzt werden?

Ein Baby Badeeimer kann von kurz nach der Geburt bis zum ersten Lebensjahr genutzt werden. Da die individuelle Entwicklung von Babys bei der Größe und dem Gewicht sehr unterschiedlich ausfallen kann, handelt es sich bei dieser Angabe um einen Richtwert. Sie werden schnell merken, ab wann der Baby Badeeimer zu klein für Ihren Liebling geworden ist. Ab diesem Zeitpunkt wird Ihr Baby schon eigenständig sitzen können.  Einem gemeinsamen Bad mit den Eltern in der Badewanne steht dann nichts mehr entgegen. Aus Sicherheitsgründen sollte in der Badewanne eine Antirutsch-Matte verwendet werden.

Hinweis: In verschiedenen Produktbeschreibungen von Verkäufern wird die Nutzungsdauer von Baby Badeeimern teilweise mit drei Jahren angegeben. Zusätzlich wird darauf verwiesen,  dass ein Wechsel auf den nächst größeren Badeeimer vorgenommen werden kann. Diese Ausführungen sind nicht nachvollziehbar. Der Baby Badeeimer ist von der Form sehr eng konzipiert und die Höhe beträgt bei allen gängigen Herstellern nur rund 40 cm. Ein Kind  hat mit einem Alter zwei Jahren bereits eine Größe von 80 bis 90 cm erreicht.

Baby Badeeimer als sinnvolles Geschenk zur Geburt

Für die Eltern, Freunde und Verwandten ist die Geburt ein tolles und zugleich spannendes Erlebnis. Doch welche Geschenke zur Geburt sind sinnvoll? Ein Großteil der frischgebackenen Eltern erhalten vielfach die gleichen Geschenke in verschiedensten Ausführungen. Insbesondere bei Schmusetüchern und Kirschkernkissen dies der Fall, zumal es sich dabei um klassische Geschenke zur Geburt handelt. Warum schenken Sie nicht einfach einen Baby Badeeimer zur Geburt? Es handelt sich um ein originelles und zugleich sinnvolles Geschenk für die junge Familie.

Ist ein Baby Badeeimer sicher?

Bei der Nutzung des Baby Badeeimers haben Sie nichts zu befürchten. Der Baby Badeeimer ist die sicherste Variante für das Baden Ihres Babys. Beim Baden bleibt Ihrem Nachwuchs durch die kompakt enge Beschaffenheit fast kein Raum zum Untertauchen oder Wegrutschen. Viele Eltern schätzen zusätzliche Eigenschaften eines Baby Badeeimers wie die einfache Handhabung sowie die Standfestigkeit. Ein weiterer Pluspunkt für die Sicherheit ist, dass der Baby Badeeimer ein geringes Eigengewicht hat. Nach einem Kaiserschnitt oder im Wochenbett dürfen die Mamas über einen längeren Zeitraum nicht schwer heben.

Wurden Baby Badeeimer getestet?

Vielen Eltern dienen Testberichte der einschlägigen Verbrauchermagazine als Orientierung beim Kauf von Babyartikeln und Babyausstattung. Eine große Anzahl von Babyprodukten wurde bereits umfangreich durch die beiden genannten Fachmagazine nach verschiedenen Kriterien wie Haltbarkeit, Sicherheit, Schadstoffe geprüft. Baby Badeeimer gehörten aber bisher nicht dazu.

Es bleibt daher abzuwarten, ob die Stiftung Warentest oder der Ökotest in absehbarer Zeit einen Produkttest zu Baby Badeeimern durchführen wird. Sollte es in diesem Zusammenhang zu einer Veröffentlichung entsprechender Testergebnisse kommen, werden die relevanten Informationen an dieser Stelle des Artikels ergänzend eingearbeitet.

Hilft der Baby Badeeimer gegen Schlafstörungen?

Schlafprobleme können schnell zu einer Belastung für die ganze Familie werden. Das ist insbesondere der Fall, wenn das Baby über einen längeren Zeitraum abends nicht zur Ruhe kommt und nachts mehrmals aufwacht. Die Ursachen für Schlafstörungen im Säuglingsalter sind sehr vielfältig.

Ein abendliches Bad im Baby Badeeimer kann dabei helfen, dass sich die Babys im warmen Wasser entspannen und dabei gemeinsam mit den Eltern zur Ruhe kommen können. In der Regel schläft das Baby nach dem Bad schneller ein und wacht in der Nacht viel weniger auf. 

Lindert ein Bad im Baby Badeeimer Krämpfe bei Blähungen?

In den ersten Lebensmonaten treten Blähungen bei Babys sehr häufig auf. Bei Blähungen hat sich im Darm des Babys übermäßig viel Luft angesammelt. Ist der kleine Körper nicht in der Lage, diese zeitnah abzubauen, kommt es zu einem Luftstau. Dieser führt dann zu krampfartigen Schmerzen, auf die das Baby mit Schreien reagiert. Neben einer lockeren Kleidung, die den Bauch nicht einschnürt, ist ein Bad im Baby Badeeimer besonders zu empfehlen. Die Wärme führt zu einer Entspannung und Beruhigung des Verdauungstrakts. Beim Baden im Baby Badeeimer wird das Baby am besten am Kinn und hinten am Nacken unterstützend festgehalten. Dadurch hat Ihr Baby bei Bedarf die Möglichkeit die Beine hochzuschieben bzw. anzuziehen. Nach dem Bad sollten Sie Ihrem Baby noch eine entspannungsfördernde Bauchmassage gönnen. Hierzu können Öle mit verdauungsfördernden Wirkstoffen wie Kümmel oder Fenchel auf den Bauch des Babys aufgetragen werden. Danach streichen Sie das Öl sanft im Uhrzeigersinn um den Bauchnabel

Die Vorteile von einem Baby Badeeimer

Nach der Geburt finden sich die Babys in einer neuen für sie großen Welt wieder. Ein bedeutender Vorteil des Badeeimers ist, dass das Baby beim Baden eine bekannte Geborgenheit und Sicherheit wahrnimmt und dies durch das Nachahmen der embryonalen Haltung deutlich zum Ausdruck bringt. Die Enge des Badeeimers in Verbindung mit dem warmen Wasser vermittelt dem Baby beim Baden wieder das Gefühl, das es aus der Fruchtblase im  Mutterleib über 9 Monate lang gewohnt war.

Das transparente Material ermöglicht den Eltern das Baby beim Baden ohne Einschränkungen zu bewundern. Dies entschädigt für die Unsicherheit und Anstrengung, die junge Eltern in der Anfangszeit nach der Geburt empfinden.

Die Reinigung von einem Babybadeeimer ist leicht und wenig zeitintensiv mit einem milden Spülmittel durchzuführen.

Im Vergleich zu anderen Babyartikeln hat der Baby Badeeimer relativ geringe Anschaffungskosten. Er hält das Wasser länger Warm und verbraucht pro Badegang  circa fünf Liter Wasser. Durch die geringe Wasseroberfläche wird ein schnelles Auskühlen des Babys beim Baden verhindert. Nach einer Einsatzzeit von rund 12 Monaten kann der Baby Badeeimer für Geschwisterkinder, als Geschenk für die nächste werdende Mama oder als Spielzeugkiste für mehrere Jahre verwendet werden. Dadurch relativieren sich die Anschaffungskosten und die Umwelt wird zusätzlich geschont.

Mit unter einem Kilogramm Eigengewicht ist der Baby Badeeimer sehr leicht zu tragen. Gerade im Wochenbett oder bei einem Kaiserschnitt kann dies für Mütter eine wichtige Erleichterung sein. Er kann zudem platzsparend im Badezimmer aufgestellt werden und ist auch für einen Mitnahme auf Urlaubsreisen geeignet.

Die Nachteile eines Baby Badeeimers

Ein Badeeimer ist nur für eine relativ kurze Zeit zum Baden geeignet. Inwieweit die Nutzungsdauer von rd. einem Jahr die Anschaffungskosten rechtfertigt, muss jeder für sich entscheiden. Auch ist von jungen Eltern häufig das Argument zu hören, dass das Waschen des Baby im Badeeimer nicht so ganz einfach sein soll. Für das Waschen am Rücken und am Po muss der Säugling angehoben werden. Natürlich ist eine gewisse Routine erforderlich, aber in einer herkömmlichen Badewanne muss das Baby ständig festgehalten und gegen Wegrutschen gesichert werden. Und inwieweit der Rücken und der Po besser erreichbar sind, ist auch fraglich.

Die richtige Baby Badetemperatur

Babys verlieren sehr schnell ihre Körperwärme. Das Badezimmer sollte daher mit zeitlichem Vorlauf auf mindestens 22 Grad Celsius aufgeheizt werden. Die empfohlene Badewassertemperatur für das Baden von Babys und Kindern liegt bei 37 Grad Celsius. Ein Badethermometer für die Bestimmung der Wassertemperatur ist im Internet erhältlich. Vertrauen Sie nicht ausschließlich dem Thermometer, sondern testen Sie die Temperatur des Badewassers vorher mit Ihrem Ellenbogen. Auf diese Weise wird bei einer Fehlfunktion des Thermometers das Risiko von Verbrühungen Ihres Babys minimiert.

Neugeborene, Frühchen und Babys sollten nicht länger als 10 Minuten gebadet werden. Die Haut ist in diesem Alter noch sehr empfindlich und neigt zur Austrocknung. Auf Badezusätze ist deshalb vollständig zu verzichten. Ein kleiner Schuss Babyöl kann stattdessen zur Pflege der Haut in das Badewasser gegeben werden. Doch seien Sie sich bewusst, dass die Verwendung von Ölen beim Baden die Griffigkeit des Babys rutschiger gestaltet.

Gebrauchsanleitung: Baby baden im Badeeimer

Babys und Kinder können sehr schnell und in sehr flachem Wasser ertrinken. Daher sollten Sie insbesondere folgende Sicherheitshinweise bzw. Ratschläge zwingend beachten. Lassen Sie Ihr Baby beim Baden im Badeeimer niemals unbeaufsichtigt. Wenn Sie Ihr Baby baden, bleiben Sie im Badezimmer. Gehen Sie nicht an das Handy und öffnen Sie nicht die Tür, wenn es klingelt. Sollten Sie das Badezimmer unerwartet verlassen müssen, nehmen Sie das Baby mit. Überprüfen Sie immer die Badetemperatur des Badewassers, bevor Sie ihr Kind in den Badeeimer setzen. Füllen Sie den Baby Badeeimer nicht unter dem Wasserhahn, wenn sich Ihr Kind im Baby Badeeimer befindet. Lassen Sie andere Kindern nicht in die Nähe des Baby Badeeimers. Elektrische Geräte wie Handy, Fön, Rasierer, Zahnbürsten sind vor dem Baden des Babys durch das Ziehen des Steckers vom Strom zu trennen.

Es ist wichtig, dass der Badeeimer standfest und sicher auf einem ebenen Untergrund steht. Am besten wird er auf dem Fußboden im Badezimmer aufgestellt. Die Waschmaschine und der Tisch sind für das Baden ungeeignet, da in einem kurzen Augenblick der Unkonzentriertheit das Baby mitsamt Eimer herunterfallen und sich dabei erheblich verletzen kann. Vor dem Bad sollten die notwendigen Badeutensilien, wie Handtücher, Wickelsachen und Kleidung griffbereit hingelegt werden, um lange Laufwege zu vermeiden.Wenn Sie sich vergewissert haben, dass der Baby Badeeimer sicher aufgestellt ist, können Sie das Wasser bis zur Markierung der Wasserstandsanzeige am Baby Badeeimer einlaufen lassen. Diese gilt als Orientierung, da jedes Baby sich unterschiedlich von Größe und Gewicht entwickelt. Es sollte gerade so viel Wasser in den Badeeimer eingefüllt werden, dass die Schultern vom Baby mit Wasser bedeckt sind.

Im Fliegergriff wird das Baby in den Baby Badeeimer sanft hineingesetzt. Bei dem Fliegergriff wird das Baby mit dem Bauch auf Ihren Unterarm gelegt und mit der Hand im Schritt festgehalten. Die andere Hand hält dabei den Rücken des Babys fest und stützt das Köpfchen im Nacken. Das Kind kann mit den Füßen voran jetzt langsam in den Baby Badeeimer gesetzt werden. Sobald es im Baby Badeeimer sitzt, kann der Griff gelöst werden. Bis zu dem Zeitpunkt wo Dein Baby den Kopf selber mit der Nackenmuskulatur halten kann, unterstützt Du es mit zwei Fingern unter dem Kinn. Mit der anderen freien Hand kann das Baby jetzt in Ruhe gebadet und gewaschen werden. Um an schwer zugängliche Stellen wie den Po heranzukommen, heben Sie das Baby am besten wieder mit dem Fliegergriff ein wenig an und setzen es danach wieder vorsichtig im Badeeimer ab. Anschließend sollten Sie Ihrem Baby die Zeit geben, das Bad im Badeeimer noch ein wenig zu genießen und es planschen oder aber entspannen lassen. Insbesondere die ersten Badeversuche, bei denen zumeist eine gewisse Unsicherheit vorhanden ist, sollten von einem Partner oder einer anderen Person unterstützt werden. Nach dem Bad, legen Sie Ihr Kind in ein kuscheliges Handtuch. Dann tupfen Sie es mit einem flauschigen zweiten Handtuch ab. Wichtig ist dabei, dass Ihr Baby hinter den Ohren, zwischen Finger und Zehen, in den Armbeugen, den Hautfalten und Achselhöhlen trocken getupft wird. Nach dem Baden sollten Sie es nackt in einem ausreichend geheizten Raum auf Ihren nackten Oberkörper legen und zusammen ein wenig die Nähe genießen.

Badeeimer als Spielzeug für die Badewanne

Neben der großen Version zum Baden Deines Babys gibt es auch kleinere Badeeimer bzw. Badeeimer-Sets, die zum Spielen mit in die Badewanne genommen werden können. Damit aus der Badewanne eine bunte Wasserwelt mit garantiertem Badespaß wird, kann die Anschaffung eines Badeeimer-Sets für Deinen Liebling sinnvoll sein. Die Badeeimer innerhalb eines Sets haben zumeist ein unterschiedliches Design und sind aus BPA-freiem Kunststoff gefertigt. Sie sind für Kinder ab einem Jahr geeignet und werden vielfach noch bis in das Grundschulalter  genutzt. Für Abwechslung beim Plantschen ist dadurch gesorgt, dass jeder Badeeimer einen anderen Wasserablauf hat. So gibt es natürlich viel zu entdecken.

Welcher Baby Badeeimer ist der Beste – Kaufempfehlung

Der Markt für Baby Badeeimer ist recht überschaubar, zu den empfehlenswerten Modellen gehören der Tummy Tub und der Delta Baby Shantala.

Den Tummy Tub Baby Badeeimer wird als das Original bezeichnet. Sein Eigengewicht beläuft sich auf rund 600 g bei einer Produktabmessung von 38 x 38 x 34 cm (Länge, Breite und Höhe) und wird in den Farben grau, blau und rosa angeboten. Er verfügt über extra breite Handgriffe, eine Wasserstandmarkierung und gewährleistet einen rutschfesten Stand durch die robuste Gummierung im Bodenbereich. Er ist für Babys bis zu einem Gewicht von circa 12 kg geeignet und wird aus BPA-freien Materialien hergestellt.

Der Baby Badeeimer Shantala ist aktuell in den Farben weiß, grün und rosa erhältlich. Die kräftigen Farben lassen ihn sehr wertig erscheinen und sind ein echter Hingucker. Er verfügt über breite Griffe, ein Eigengewicht von rd. 400 g und Produktabmessungen von 43 x 43 x 40 cm. Hergestellt wird er aus Polypropylen. Durch einen abfallenden Rand ermöglicht er dem Baby, dass es beim Baden über den Rand schauen kann.

Fazit

Der Baby Badeeimer erleichtert jungen Eltern die Anfangszeit nach der Geburt. In der Handhabung ist er recht einfach anzuwenden. Ihr Baby wird sich aufgrund der Größe und der Begrenzung in dem Baby Badeeimer wohl und geborgen fühlen. Dieser Aspekt ist insbesondere für Babys von großer Bedeutung. Das Baden soll ja bereits zu Anfang für Ihr Baby zu einem einzigartigen Erlebnis werden und auch bleiben. Der Baby Badeeimer garantiert ein hohes Maß an Sicherheit und Funktionalität. Er kann nicht nur zum Waschen des Babys eingesetzt werden, sondern auch bei Schlafstörungen und zur Linderung von Blähungen begleitend eingesetzt werden. Auch als originelles Geschenk zur Geburt ist der Baby Badeeimer geeignet. Er ist leicht, relativ günstig in der Anschaffung, wasser- und platzsparend, leicht zu reinigen und kann kurze Zeit nach der Entbindung von Müttern verwendet werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.